Aktuelle Informationen

Urlaubszeiten

Dr. Dahler

11.10.2021 - 15.10.2021

Dr. Avramidis 

18.10.2021 - 22.10.2021

Schnelltest- COVID 19

Ab sofort können Sie auch einen COVID-19 Schnelltest in unserer Praxis durchführen lassen. Das Ergebnis bekommen Sie nach ca. 15 Minuten. Dieser Test ist kostenlos, sog. Bürgertest, und darf mindestens 1 x in der Woche durchgeführt werden.

Antikörper-Test auf spezifische IgG-Antikörper

Spezifische IgG-Antikörper bilden sich erst einige Tage bis Wochen nach einer akuten Atemwegsinfektion, daher ist diese Blutuntersuchung für die Diagnostik einer akuten Erkrankung ungeeignet. Ein Antikörper-Nachweis kann jedoch für die Identifikation von bereits länger bestehenden oder gar überstandenen Infektionen hilfreich sein. Inwieweit die Präsenz von Antikörpern mit Immunität korreliert, ist nach derzeitigem Kenntnisstand noch unklar. Diese Fragestellung wird aktuell am Institut für Virologie näher untersucht. Die Kosten für die Beratung und Durchführung dieser Testung werden aktuell nicht von den Krankenkassen übernommen und sind, wenn der Test gewünscht wird, persönlich zu tragen.


 

Impfungen

NEU!!  STIKO empfiehlt die Impfung gegen Gürtelrose(Herpes Zoster) !! Die Empfehlung für die Impfung gilt für alle Personen und PatientInnen ab 60 Jahre als Standardimpfung. Für immunsupprimierte Personen und PatientInnen mit anderen Grundkrankheiten (wie z.B. Asthma bronchiale, COPD oder Diabetes mellitus), die ein erhöhtes Risiko haben an Herpes Zoster und dessen Komplikationen zu erkranken, empfiehlt die Kommission die Impfung bereits ab einem Alter von 50 Jahren. Sprechen Sie uns an!!

Der Impfstoff gegen Gürtelrose steht aktuell wieder zur Verfügung.

Eine Pneumokokken-Impfung soll gegen die Haupterreger der infektiösen, bakteriellen Lungenentzündung, die Pneumokokken, schützen. Der Impfstoff gegen Pneumokokken steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Kommen Sie einfach, auch unagemeldet, in die Praxis.

Demnach empfiehlt die Ständige Impfkommission des Robert Koch-Instituts (STIKO), dass zurzeit prioritär Personen geimpft werden sollten, die ein besonders hohes Risiko für Pneumokokken-Erkrankungen haben: 

  • Säuglinge und Kleinkinder bis zum Alter von 2 Jahren: Impfung mit Prevenar 13 
    Der Pneumokokken-Konjugatimpfstoff Prevenar 13 soll ausschließlich für die Grundimmmunisierung im Säuglingsalter bis zu einem Alter von zwei Jahren verwendet werden. Sollte Prevenar 13 nicht verfügbar sein kann auf Synflorix (10-valenter Pneumokokken-Konjugatimpfstoff) ausgewichen werden.   
  • Personen mit Immundefizienz
  • Senioren ab 60 Jahren 
  • Personen mit chronischen Atemwegserkrankungen (z.B. Asthma oder COPD) 

Für diese drei Personengruppen soll prioritär der Pneumokokken-Polysaccharidimpfstoff Pneumovax 23 verwendet werden.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut in Berlin empfiehlt, welche Impfungen von hohem Wert für den Gesundheitsschutz des Einzelnen und der Allgemeinheit sind, um übertragbaren Krankheiten vorzubeugen. Die STIKO ist ein unabhängiges Expertengremium und wird vom Bundesgesundheitsministerium berufen. Die Impfempfehlungen werden regelmäßig aktualisiert. Anhand dieser Impfempfehlungen können wir Sie beraten, wie, wann und gegen was sie geimpft sein sollten. Kommen Sie einfach, auch unangemeldet, in unsere Praxis. Wir beraten Sie gerne.