Leistungen

Krebsfrüherkennungsuntersuchung

Unter Vorsorge (Prophylaxe oder auch Prävention) versteht man Maßnahmen zur Vorbeugung von Erkrankungen. Unser Praxis bietet Ihnen alle wichtigen Krebsfrüherkennungsmethoden:

Krebsfrüherkennung für Männer und Frauen

Früherkennung von Krebserkrankungen des Rektums und des übrigen Dickdarms
ab dem Alter von 50 Jahren. Dies umfasst ab dem Alter von 50 bis 55 Jahren einen jährlichen Schnelltest auf occultes Blut im Stuhl und ab dem Alter von 55 Jahren insgesamt zwei Darmspiegelungen, die erste ab dem Alter von 55 Jahren und – bei normalem Befund – die zweite frühestens zehn Jahre nach der ersten Darmspiegelung.

KREBSFRÜHERKENNUNG FÜR MÄNNER

Früherkennung von Krebserkrankungen der Prostata und des äußeren Genitales ab dem Alter von 45 Jahren, der Haut ab dem Alter von 35 Jahren sowie des Rektums und des übrigen Dickdarms ab dem Alter von 50 Jahren. Der Anspruch auf Früherkennung besteht nach der ersten Inanspruchnahme — soweit nicht in den folgenden Abschnitten oder Anlagen der Richtlinie Abweichendes bestimmt ist — jährlich. Er kann ab Beginn des jeweiligen Kalenderjahres wahrgenommen werden; dies gilt analog, wenn mehrjährige, nicht aber, wenn mehrmonatige Intervalle festgelegt sind. Sie sollen mögliche Gefahren für die Gesundheit der Anspruchsberechtigten dadurch abwenden, dass aufgefundene Verdachtsfälle eingehend diagnostiziert und erforderlichenfalls rechtzeitig behandelt werden können