Aktuelle Informationen
aus unserer
Gemeinschaftspraxis

Aktuelle Informationen
aus unserer
Gemeinschaftspraxis

Unsere Praxis

Schildberg 19
45475 Mülheim a.d. Ruhr

Sprechzeiten

Mo, Di, Do: 07:30 – 11:00
15:00 – 17:00
Mittwoch: 8:00 – 12:00
Freitag: 8:00 – 13:00

Kontakt

Tel: 0208-75 80 26
Fax: 0208-75 66 98
Rezepthotline:
0208-377 398 32
info@avramidis-dahler.de

Unsere Praxis

Schildberg 19
45475 Mülheim a.d. Ruhr

Sprechzeiten

Mo, Di, Do: 07:30 – 11:00
15:00 – 17:00
Mittwoch: 8:00 – 12:00
Freitag: 8:00 – 13:00

Kontakt

Tel: 0208-75 80 26
Fax: 0208-75 66 98
Rezepthotline:
0208-377 398 32
info@avramidis-dahler.de

Impfungen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut in Berlin empfiehlt, welche Impfungen von hohem Wert für den Gesundheitsschutz des Einzelnen und der Allgemeinheit sind, um übertragbaren Krankheiten vorzubeugen. Die STIKO ist ein unabhängiges Expertengremium und wird vom Bundesgesundheitsministerium berufen. Die Impfempfehlungen werden regelmäßig aktualisiert. Anhand dieser Impfempfehlungen können wir Sie beraten, wie, wann und gegen was sie geimpft sein sollten. Kommen Sie einfach, auch unangemeldet, in unsere Praxis. Wir beraten Sie gerne.

NEU!!  STIKO empfiehlt die Impfung gegen Gürtelrose(Herpes Zoster) !! Die Empfehlung für die Impfung gilt für alle Personen und PatientInnen ab 60 Jahre als Standardimpfung. Für immunsupprimierte Personen und PatientInnen mit anderen Grundkrankheiten (wie z.B. Asthma bronchiale, COPD oder Diabetes mellitus), die ein erhöhtes Risiko haben an Herpes Zoster und dessen Komplikationen zu erkranken, empfiehlt die Kommission die Impfung bereits ab einem Alter von 50 Jahren. Sprechen Sie uns an!! Der Impfstoff gegen Gürtelrose steht aktuell zur Verfügung.

Ab dem 04.10.2022 steht Ihnen der Impfstoff gegen die saisonale Grippe zur Verfügung. Kommen Sie zur Impfung, auch unangemeldet, einfach in die Praxis.

Antikörper-Test auf spezifische IgG-Antikörper

Spezifische IgG-Antikörper bilden sich erst einige Tage bis Wochen nach einer akuten Atemwegsinfektion, daher ist diese Blutuntersuchung für die Diagnostik einer akuten Erkrankung ungeeignet. Ein Antikörper-Nachweis kann jedoch für die Identifikation von bereits länger bestehenden oder gar überstandenen Infektionen hilfreich sein. Inwieweit die Präsenz von Antikörpern mit Immunität korreliert, ist nach derzeitigem Kenntnisstand noch unklar. Diese Fragestellung wird aktuell am Institut für Virologie näher untersucht. Die Kosten für die Beratung und Durchführung dieser Testung werden aktuell nicht von den Krankenkassen übernommen und sind, wenn der Test gewünscht wird, persönlich zu tragen.

Schnelltest- COVID 19

Corona-Testverordnung bis Ende Februar 2023 verlängert – Anspruch auf Bürgertestung deutlich reduziert

Das Bundesgesundheitsministerium hat die Corona-Testverordnung (TestV) verlängert – allerdings mit eini­gen Änderungen, insbesondere für asymptomatische Personen. Die vormals zehn Voraussetzungen für die Inanspruchnahme einer Bürgertestung wurden auf vier reduziert. Weggefallen sind zum Beispiel die Anlässe, für die bislang mit einem Eigenanteil von drei Euro ein Coronatest möglich war. Weitere Änderungen gibt es bei der Vergütung von Abstrichleistungen und der Erstattung von PoC-Sachkosten.

Ab dem 1. März 2023 können keine Leistungen mehr auf Grundlage der TestV erbracht werden. Die Corona-TestV insgesamt hat eine Geltungsdauer bis zum 31.12.2024, damit alle bis Ende Februar erbrachten Leistungen abschließend geprüft, abgerechnet und durch den Bund erstattet werden können.

So sind Bürgertestungen nach § 4a in der neuen TestV geregelt Anspruch auf kostenlose Bürgertests mittels zertifizierten PoC-Antigentest haben ab dem 26. November nur noch folgende asymptomatische Personenkreise:

Besucherinnen/Besucher und Behandelte oder Bewohnerinnen/Bewohner in unter anderem folgenden Einrichtungen:

Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, stationäre Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Einrichtungen für ambulante Operationen, Dialysezentren, ambulante Pflege, ambulante Dienste oder stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe, Tageskliniken, Entbindungseinrichtungen, ambulante Hospizdienste und Palliativversorgung.

Leistungsberechtigte Pflegebedürftige sowie pflege- oder hilfsbedürftige Menschen mit Behinderung in der eigenen Häuslichkeit, die Personen im Rahmen eines „Persönlichen Budgets“ nach § 29 SGB IX Personen beschäftigen sowie diese beschäftigten Personen:

Pflegepersonen, z. B. pflegende Angehörige; Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Absonderung nach einer Corona-Infektion erforderlich ist („Freitesten“)

Zum Zwecke des Besuchs einer Veranstaltung in einem Innenraum, für den Kontakt zu Über-60-Jährigen und Personen mit Vorerkrankung oder Behinderung sowie bei einer roten Warnmeldung der Corona-Warn-App mit der Statusanzeige „erhöhtes Risiko“ kann kein kostenloser Bürgertest mehr in Anspruch genommen werden.

Urlaubszeiten

Dr. Dahler
02.01.2023 – 06.01.2023

Dr. Avramidis
02.01.2023 – 06.01.2023

Vom 02.01.23 – 6.01.2023 werden wir in unserer Praxis von Frau Dr. med. A. Liausediene vertreten.